Liebe Schulgemeinschaft,

aufgrund der Verschärfungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung, die durch die Rundverfügung 30/2021 auf die Schulen übertragen wurden, erfolgen nun die weiteren schulischen Anpassungen.

  • Ab dem 01.12.2021 gilt die Warnstufe 2 im Landkreis Hildesheim.
  • Für externe Besucher*innen gilt daher ab sofort die 2G+-Regelung (geimpft/ genesen +getestet). Der entsprechende Nachweis muss im Sekretariat bei Anmeldung erfolgen.
  • Die Elternsprechtage am 02./03.12.2021 werden nicht in Präsenz abgehalten, sondern es werden telefonische Termine eingerichtet. Die bereits vereinbarten Termine behalten ihre Gültigkeit. Die Eltern übermitteln an die IServ-Adresse des gewünschten Gesprächspartners/Gesprächspartnerin eine gültige und zum vereinbarten Termin zu erreichende Telefonnummer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sie erhalten dann zum vereinbarten Termin den entsprechenden Rückruf.
  • In der Schule ist für Schüler*innen, Mitarbeiter*innen und schulisches Personal eine medizinische Maske Pflicht (medizinische OP- oder FFP 2-Maske).
  • Im ÖPNV ist während der Beförderung ebenfalls eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) oder eine medizinische Gesichtsmaske (Mund-Nasen-Schutz) Pflicht.
  • Schüler*innen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen in der Schule weiterhin eine textile Barriere verwenden.

 Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links: Link1 Link2 Link3

Unsere Cafeteria versorgt die Schulgemeinschaft zuverlässig mit Essen in den Pausen, von Brötchen über Snacks bis hin zu Obst reicht das vielfältige Angebot. Mit der Mittagsverpflegung sichert sie damit auch die Gestaltung des Ganztags und ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Schulleben.

Der Mensa- und Bistroverein am Gymnasium Alfeld e.V. sucht ab sofort zur Verstärkung des Cafeteria-Teams eine Küchenhilfe (m/w/d) auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung (Minijob).

Zu Ihren Aufgaben gehören die Ausgabe von Essen, der Verkauf von Snacks und Getränken und die Reinigung der Küche. Die Arbeitszeit beträgt 10 Stunden pro Woche von Montag bis Donnerstag jeweils von 12.00 bis 14.00 Uhr und Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Individuelle Anpassungen sind nach Absprache möglich.

Die Entlohnung beträgt 12,00 € pro Stunde. Der zustehende Erholungsurlaub von 4 Wochen pro Jahr kann nur in den Ferien genommen werden.

 

                    

 

Bei Interesse

  • kontaktieren Sie bitte die Schule telefonisch unter 05181-3061 oder
  • richten Ihre Bewerbung direkt an: Mensa-und Bistroverein am Gymnasium Alfeld e.V.,  

Antonianger 22 c, 31061 Alfeld/Leine oder

  • per E-mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Mensateam und ihre Leiterin Frau Deiters freuen sich über Ihr Interesse!

Wir suchen ab dem 1. November 2021 eine/n Nachfolger*in (m/w/d) für die Betreuung unserer Mediothek.

Zu Ihren Aufgaben gehören zum Beispiel:

  • Die Verwaltung der Klassenbücher.
  • Die Inventarisierung von Zeitschriften, Lehrwerken und digitaler Medien.
  • Die Bestellung von Lehrbüchern, Literatur und Medien.
  • Die Abwicklung von Fernleihen.
  • Das Anfertigen von Kopien und anderer Materialien.
  • Das Binden von z.B. Seminararbeiten.
  • Das Laminieren von Aushängen und Unterrichtsmaterial.
  • Die Zuteilung von Schüler*innenarbeitsplätzen an den PC.
  • Die Beaufsichtigung von nachschreibenden Schüler*innen.
  • Der Kartenverkauf für Schulkonzerte und die entsprechenden Abrechnungen.
  • Die Ausgabe und der Verkauf des Jahrbuches.
  • Die Verwaltung der Bläserklassenkonten.

Die Arbeitszeit im Umfang von mind. 15 bis max. 25 Stunden ist persönlich abzusprechen, sie sollte zwischen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr liegen.

Die Vergütung wird auf Basis Ihrer Ausbildung und Vorerfahrungen berechnet, sie ist zurzeit mit EG 5 eingestuft.

Sie sollten die Bereitschaft mitbringen, mit anderen schulischen Bediensteten vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, offen und kommunikativ sein.

Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 17.09.2021 mit Lebenslauf direkt an das Gymnasium Alfeld und kontaktieren bei Rückfragen gerne den Schulleiter, Herrn Strohmeyer unter 05181-3061.

Liebe Schulgemeinschaft,

nach einem turbulenten letzten Schuljahr starten wir unter bisher noch glücklichen Vorzeichen in das neue. Zwar gibt es Änderungen in den Hygienebedingungen, aber wir können in Präsenz unterrichten, Schulfahrten durchführen und mit Einschränkungen sogar einen Teil des Ganztagsangebots vorhalten.

Die wesentlichen Änderungen sind im Folgenden in Kurzform aufgeführt und werden den Schüler*innen per IServ zugestellt sowie mit den Klassenleitungen in den ersten Tagen besprochen. Den gültigen Niedersächsischen Rahmenhygieneplan 7.0 finden Sie hier, den neuen Ministerbrief hier.

  • Testungen

In den ersten sieben Unterrichtstagen des Schuljahres muss täglich ein Corona-Selbsttest zu Hause durchgeführt werden, danach drei Mal pro Woche. Wer geimpft oder genesen ist, muss dies entsprechend nachweisen und ist von der Testpflicht ausgenommen.

  • MNB

Im Unterricht muss durchgehend eine MNB getragen werden, ab dem Alter von 14 Jahren muss dies eine medizinische Einmal- oder eine FFP2-Maske sein.

Die MNB darf im Unterricht zur Einnahme von Essen und Getränken sowie in Lüftungspausen abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde. Ebenso darf sie in den Pausen auf dem Außengelände abgenommen werden.

 

  • Zutrittsverbot

Personen, die das Schulgelände betreten, müssen grundsätzlich getestet, genesen oder geimpft sein. Dies gilt nicht, wenn das Schulgelände aus einem wichtigen Grund betreten wird und während des Aufenthaltes kein Kontakt zu Schüler*innen besteht. Besucher müssen sich im Sekretariat anmelden und ihre Kontaktdaten hinterlassen.

 

  • Befreiung von der Präsenzpflicht

Die Befreiung von der Präsenzpflicht ist nur im Härtefall möglich. Details zu den Regelungen finden Sie in der BroschüreAlles auf einen Blick.

 

  • Reiserückkehrer*innen

Für Reisrückkehrer*innen bestehen besondere Bedingungen, die Sie den Mitteilungen des Kultusministeriums hier entnehmen können.

 

  • Unterricht in den ersten Tagen

In den ersten Schultagen wird in den Klassen 5-10 eine Einstiegsphase angeboten, in der die Schüler*innen sich gemeinsam mit den Klassenlehrkräften über Corona-bedingte Einschränkungen oder Belastungen austauschen können. Anschließend soll die Lernausgangslage in Form einer Soll-Ist-Analyse in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und zweiter Fremdsprache ermittelt werden. Auf Basis dieser Ergebnisse werden Förderangebote eingerichtet werden.

 

  • Schriftliche Leistungskontrollen Klassen 5-10

Schriftliche Leistungskontrollen/Klassenarbeiten dürfen erst ab dem 27.09.2021 geschrieben werden, maximal zwei pro Woche, deren Anteil 30% der Endnote nicht unterschreiten darf. Die Anzahl der schriftlichen Leistungskontrollen pro Fach wird ebenfalls reduziert auf das vorgegebene Mindestmaß (in einem dreistündigen Fach z.B. drei, in einem vierstündigen Fach vier, sonst zwei, epochal eine schriftliche Leistungskontrolle).

 

  • Einschulung

Die Einschulung der neuen fünften Klassen am Freitag, 03.09.2021 um 8.00 wird in der Aula des Gymnasiums stattfinden.

Die Schülerinnen und Schüler werden musikalisch, durch den Schulleiter, die Sekundarstufen I-Koordinatorin sowie die Klassenleitungen begrüßt.

Die Anzahl der teilnehmenden Gäste ist auf ein Minimum zu beschränken, daher bitten wir darum, dass nur die Eltern/Erziehungsberechtigten teilnehmen.

 

Wichtig: Die Gäste/Eltern dürfen die Aula nur mit einem gültigen negativen Testergebnis eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Std.) oder eines PoC-Antigen-Tests (nicht älter als 24 Std.) oder einem Genesungs- oder Impfnachweis betreten.

 

Während der Veranstaltung müssen alle Teilnehmenden eine MNB tragen.

 

Die neuen Schüler*innen sollen am Einschulungstag bereits zu Hause einen Selbsttest durchführen. Wir bieten die Testausgabe des Laien-Selbsttests von Montag, 30.08.2021 bis Mittwoch, 01.09.2021 zwischen 7.15 – 15.00 Uhr sowie am Donnerstag, 02.09.2021 zwischen 13.30 – 15.00 Uhr im Sekretariat zur Abholung an. Da sich zu diesen Zeiten keine anderen Schüler*innen im Gebäude befinden, müssen sich die Abholenden nicht selbst testen.

Für den Notfall ist am Einschulungstag eine Nachtestung unter Aufsicht um 7.30 Uhr im Anbau der Schule (Schulhof) möglich.

 

Wir wünschen allen einen guten Einstieg in das neue Schuljahr, Motivation und einen Funken Optimismus.

Bleiben Sie und bleibt ihr gesund!

Michael Strohmeyer

 

Liebe Schulgemeinschaft,

das durchaus turbulente Schuljahr konnte mit einem insgesamt doch glücklichen Ende abgeschlossen werden. Der Abiball und der traditionelle Wandertag konnten stattfinden, der zwölfte Jahrgang tagt  in seinen Abitur-Komitees und es wird die gewohnte Zeugnisausgabe am letzten Schultag geben.

Wir schauen bereits voraus auf die Zeit nach den Sommerferien, das nächste Schuljahr 2021/22. Auf Basis des dann vorherrschenden Inzidenzwertes werden wir hoffentlich wieder in Präsenz und hoffentlich im Szenario A unterrichten können. Vonseiten des Kultusministeriums sind eindeutige Aufforderungen an die Schülerinnen und Schüler übermittelt worden, sich impfen zu lassen, damit zur Herdenimmunität beizutragen und sich und andere somit zu schützen. (SuS_12-17 Jahre  und  SuS_ab_18 Jahre) Da unsere Schule bisher kein Ort der Ansteckung war, dürfen wir optimistisch sein, dass dies auch nach den Sommerferien so bleiben wird. Somit können wir die Klassen- und Kursfahrten wie geplant durchführen, mit großer Sicherheit auch diejenigen ins Ausland.

Für die Schulen sind inzwischen neue Regelungen für die Jahrgänge 1-10 durch das Kultusministerium ergangen, die für das neue Schuljahr umgesetzt werden sollen.

  • Zu Beginn des Schuljahres soll die Lernausgangslage in Form einer Soll-Ist-Analyse in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und zweiter Fremdsprache ermittelt werden. Auf Basis dieser Ergebnisse sollen Förderangebote eingerichtet werden.
  • Ebenfalls soll zu Beginn des Schuljahres eine verbindliche Einstiegsphase angeboten werden, die zwischen einer und vier Wochen dauern darf.
  • Schriftliche Leistungskontrollen/Klassenarbeiten dürfen erst ab dem 29.09.2021 geschrieben werden.
  • Es dürfen pro Woche maximal zwei schriftliche Leistungskontrollen geschrieben werden, deren Anteil 30% der Endnote nicht unterschreiten darf.
  • Die Anzahl der schriftlichen Leistungskontrollen pro Fach wird ebenfalls reduziert auf das vorgegebene Mindestmaß (in einem drei- oder mehrstündigen Fach z.B. vier).
  • In vielen Kerncurricula sind Kürzungen vorgenommen worden, die in die schuleigenen Arbeitspläne überführt werden müssen.

Diese diversen Erleichterungen für die Schülerinnen und Schüler, aber auch zusätzlichen Anforderungen an die Kolleg*innen müssen zu Beginn des Schuljahres in den Fachgruppen diskutiert und dann festgelegt werden.

Auch der neue Rahmenhygieneplan, der in Teilen dem Infektionsgeschehen angepasst wurde, erhält dann seine Gültigkeit. Sobald den Schulen neue Informationen z.B. zu den verbindlichen Testungen oder der Möglichkeit des Distanzlernens zugehen, werden diese über IServ und die Homepage veröffentlicht.

Bis dahin wünschen wir allen erholsame Ferien, ein gutes Buch und eine gesunde Wiederkehr.

Vielen Dank an alle Familien, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Schülerinnen und Schule und alle, die uns verbunden sind, für die Unterstützung im letzten Schuljahr. Gemeinsam haben wir eine sehr belastende Situation gut gemeistert.

Bleiben Sie und bleibt ihr gesund!

Michael Strohmeyer

Liebe Schulgemeinschaft,

ab sofort ist die MNB-Pflicht im Außenbereich aufgehoben. Somit können die Schülerinnen und Schüler auf den Pausenhöfen wieder frei durchatmen, müssen aber weiterhin den Mindestabstand einhalten.

Am Freitag, den 02.07.2021 entlassen wir unsere Abiturientinnen und Abiturienten, zum ersten Mal an einem Wochentag und zur Mittagszeit. Daher werden wir den Unterricht für alle anderen Schüler*innen bereits nach der vierten Stunde schließen, um Kontakte im Gebäude und auf dem Außengelände zu vermeiden.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl sind in diesem Jahr bei der Feier nur geladene Gäste zugelassen. Das gültige Hygienekonzept wird mit der Einladung übermittelt.

In der Anlage finden Sie die neuen Ministerbriefe [Sek. I / Sek. II] an die Schüler*innen und Eltern sowie eine Information zur Impfung von Jugendlichen und Kindern. 

Die Fotografie ist ein großer Teil unseres Lebens geworden. Mit dem stets griffbereiten Handy können wir Momente schnell einfangen und uns an diese zurück erinnern. Dennoch ist nichts davon mit einer professionellen Spiegelreflexkamera zu vergleichen. Dieses manchmal etwas altmodisch angehauchte Instrument kann durch eine Vielzahl an Funktionen und Möglichkeiten überzeugen, die eine alltägliche Handykamera nicht zu bieten hat.

Im Seminarfach Fotografie beschäftigten wir uns daher intensiv mit technischen Fragen, um die Kamera besser verstehen zu können, aber auch mit gestalterischen Aspekten der Fotografie.

Unter anderem haben wir wichtige Elemente wie Bildkomposition, Equipment und digitale Bildbearbeitung kennengelernt. Dabei entstand im Kurs eine sehr entspannte Atmosphäre und wir hatten Spaß daran, gemeinsame Projekte umzusetzen und Fotoideen zu verwirklichen. Doch auch in der Freizeit konnten viele von uns die Kamera nicht aus der Hand legen und so kamen viele weitere interessante Fotografien zustande, die unser Seminarfach bereichern konnten.

   


Unter dem Motto „Du hast den Farbfilm vergessen“ präsentieren wir die besten Arbeiten in einer Ausstellung im Faguswerk; neben Portraits und Naturaufnahmen gehören auch Stillleben oder Architekturfotografien zum Repertoire.

    

Die Ausstellung kann vom 26. Juni bis 26. September 2021 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr im Faguswerk besichtigt werden. (Annika Reinhard)

                      https://www.fagus-werk.com/de/events-news/events/

Liebe Leserinnen und Leser,

unter der Kolumne "Randnotizen" können Sie monatlich einen Kommentar des Schulleiters zu aktuellen Entwicklungen am Gymnasium Alfeld lesen. Rückmeldungen sind ausdrücklich erwünscht!

Ihr Michael Strohmeyer

 

Direkter Draht zum Elternrat
Habt Ihr / Haben Sie Ideen, Anregungen oder Probleme rund um den Schulalltag?
Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Gymnasium Alfeld
Antonianger 22c
31061 Alfeld
05181/3061
  05181/900040
gymalfeld@t-online.de
Nutzen Sie auch unser
Kontaktformular

Aktuelle Termine

Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken