1. Selbstverständnis des Faches Musik

Das Fach Musik spielt im Schulleben des Gymnasiums Alfeld eine wichtige Rolle. Es wird ergänzt durch eine Reihe von außerunterichtlichen Aktivitäten, die die Wirkung des Faches in die Schulöffentlichkeit tragen und das Schuljahr in strukturieren. In den Schulchören, in der Big Band, in der Concert Band und in den Bläserklassen können die Schülerinnen und Schüler je nach Neigung ihre musikalischen Fähigkeiten in vielfältiger Weise einbringen und entwickeln. Musik durchdringt somit das gesamte Schulleben. Zurzeit nehmen mehr als 200 Schülerinnen und Schüler an den musikalischen Aktivitäten teil.

 

2. Inhaltliche Zielsetzung

Ziel des Musikunterricht ist es, die Schülerinnen und Schüler zur mündigen und kritischen Teilhabe am gesellschaftlichen Musikleben zu befähigen, sie sowohl in ihrer Motorik als auch in ihrer emotionalen Herangehensweise zu stärken und ihre musikalischen Fähigkeiten zu wecken und auszubilden. Zudem wird die auditive Wahrnehmung gefördert und gefordert. Durch die kontinuierliche Erweiterung des Wissens um die musikalische Sprache (Musiktheorie) schärfen die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeit zur Verknüpfung logischer und komplexer Sachverhalte.

 

3. Methodische Ausrichtung

Durch eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden werden die oben genannten inhaltlichen Zielsetzungen erreicht. Durch eigenes Musizieren, das heißt Singen und instrumentales Spiel im Klassenverband (z. B. Boomwhacker-Ensembles) werden sowohl motorische, affektive als auch kognitive Bereiche angesprochen und in besonderer Weise miteinander verknüpft. Die Auseinandersetzung mit dem Notenmaterial schärft die intellektuelle Herangehensweise, Bildbetrachtungen, Analyse von Quellentexten oder Musikerbiographien ermöglichen die historisch-gesellschaftliche Einordnung musikalischer Beispiele. Historische und aktuelle Hörbeispiele aus den verschiedensten musikalischen Bereichen erweitert das kritische Hörverhalten. Auch das eigene Konsumverhalten wird dabei beständig überprüft und gegebenenfalls relativiert. Der Einbezug verschiedener Materialien ermöglicht ein Eingehen auf unterschiedliche Lerntypen.

Das Lehrbuch Soundcheck in den Bänden 1-3 (Metzler-Verlag) stellen eine kontinuierliche, aufbauende Allgemeinbildung im Bereich Musik sicher. Zudem liegt den Lerngruppen mit den Lehrbüchern ein wichtiges Nachschlagwerk vor.

Für Bläserklassen und für Profilkurse Musik werden gesonderte Materialien verwendet. Die Bläserklassen arbeiten mit dem Lehrwerk Essential Elements, Bände 1 und 2, die Profilkurse je nach Themenvorgabe mit gesonderten Arbeitsheften und Zusatzmaterialien.

Partituren, Klavierauszüge, Libretti und Themenhefte sowie Liederbücher stehen in der umfangreichen Sammlung des Fachbereichs zur Verfügung.

 

4. Unterricht

Der Unterricht in der Mittelstufe erfolgt nach Stundentafel 2.

Im Regelunterricht wird als schriftliche Lernzielkontrollen in den Klassen 5-10 pro Halbjahr eine kurze schriftliche Arbeit geschrieben. Die Zensur der Arbeit soll neben der Unterrichtsleistung in der Regel 40% der Gesamtnote betragen.

Die Anzahl und Länge der Klausuren in der Sek. II sind – aktualisiert für das jeweilige Schuljahr - den Fachkonferenzbeschlüssen zu entnehmen.

Bläserklassenunterricht wird seit dem Schuljahr in den Klassenstufen 5 und 6 angeboten. Das Gymnasium Alfeld verfügt über zwei vollständig besetzte Klassensätze Blasinstrumente (64 Instrumente). Die Schüler bekommen diese Instrumente von der Schule gestellt, der Instrumentalunterricht erfolgt in Absprache mit der Musikfachgruppe des Gymnasiums durch die Musikschule Alfeld (Querflöte, Klarinette, Trompete, Posaune, Altsaxophon, Tenor-saxophon, Euphonium).

 

5. Ausstattung der Fachräume

Der Musikunterricht am Gymnasium Alfeld wird in drei Unterrichtsräumen sowie einem Probenraum erteilt. Jeder Unterrichtsraum ist mit einem Klavier/Flügel, einem Overhead-Projektor sowie einer HiFi-Anlage ausgestattet, in zwei Räumen steht ein Smartboard zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es Notenständer, Schlagzeuge und Percussionsinstrumente, Boomwhacker, Big Band-Equipment sowie eine PA.

 

6. Unterrichtsergänzende und außerunterrichtliche Aktivitäten

Der Musikunterricht wird durch vielfältige weitere Aktivitäten ergänzt:

  • fachgruppeneigene Facebook-Seite;
  • Opernhausbesuche, Konzertbesuche;
  • Exkursion: Orgelführungen in der Kirche;
  • Workshops und Konzerte;
  • Auftritte der Arbeitsgemeinschaften während des laufenden Schuljahres (Begrüßung von Gästen/Partnerschulen, Ständchen, Einschulungsfeier für die fünften Klassen, Abiturentlassungsfeier);
  • Auftritte der Musik-AGs außerhalb der Schule bei Betriebsfeiern Alfelder Unternehmen, bei Gemeindefesten der Kirchengemeinden, bei Stadtfesten;
  • jährlich stattfindende Big Band Konzerte, bei denen sich alle Musik-AGs präsentieren;
  • jährliche stattfindende Weihnachtsmusiken des Gymnasiums, die als Benefizkonzerte jeweils auf bestimmte Spendenaktionen ausgerichtet sind;
  • jährlich stattfindende Musikprobentage.

 

7. Unterrichtende Lehrkräfte im Fach Musik

Droba-Osterhues, W. Nienhaus, S. Rohde, A. Schmitz, S. Schröder

 

gez. Werner Nienhaus

Fachgruppenleitung Musik, April 2020


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken