Im Kunstunterricht wird sich mit kreativen Prozessen und den zugehörigen Ergebnissen auseinandergesetzt. Dabei kommt den eigenen Erfahrungen, dem Probieren und dem Entwickeln von Fertigkeiten ein hoher Stellenwert zu. Ein breites Spektrum von Ausdrucksformen und Techniken ermöglicht die Entwicklung individueller Erlebnisse. Gleichzeitig wird die Wahrnehmung sensibilisiert und die kompetente Beurteilung der Umwelt durch die Betrachtung und Analyse visueller Kommunikation gefördert.

 „Kunst ist ein humanitärer Akt. Kunst sollte in der Lage sein, die Menschheit zu beeinflussen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.“(Jeff Koons, *1955)

 … und wie immer werden große Lücken klaffen zwischen Anspruch und Wirklichkeit wir wünschen uns Persönlichkeiten, die diese „Lücken“ kreativ und eigenständig nutzen.

Der Kunstunterricht findet 2-stündig im ganzen Schuljahr statt, Ausnahme sind die epochalen Angebote im Jahrgang 6 und 8.

Im Jahrgang 11 kann zwischen epochalem und ganzjährigem Angebot gewählt werden.

Die Qualifikationsphase bietet die einmalige Wahl zwischen Kursen mit grundlegenden Anforderungen und Kursen mit erweiterten Anforderungen.

 

Thematische Einheiten:

 

Schuljahrgang: 5

-     Porträt, Selbstdarstellung

-     Porträtfotografie, Mimik, Gestik, Körpersprache

-     Fotografie, Inszenierung am Ort, in Situationen

-     Farbe als Gestaltungsmittel

-     Experimentelle grafische Spuren

-     Experimentelle Drucktechniken

-     weitere freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 6

-     Bau- und Konstruktionsprinzipien mit unterschiedlichen Materialien, Fantastische Räume

-     Bildsequenz, Bild- und Textlayout

-     weitere freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 7

-     Tontrennung

-     Drucktechnik, Linolschnitt

-     Figurative Plastik, Gegenständlichkeit - Abstraktion

-     Fotosequenz

-     weitere freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 8

-     Raumdarstellung, verschiedene perspektivische Konstruktionen

-     Objektdarstellung, Objekte nach Anschauung und Vorstellung, Spannungsfeld von Darstellungswert und Ausdruckswert

-     weitere freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 9

-     Landschaftsdarstellung, Raumillusion

-     Film, filmische Montage: Realisierung eines Kurzfilms, Experimentalfilms oder einer filmischen Dokumentation einer künstlerischen Aktion

-     Design

-     Präsentation, Werbung

-     weitere freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 10

-     Menschendarstellung, Porträt

-     Menschendarstellung, Figur, situativ, Körperausdruck

-     Gebauter Raum, Ausdrucksformen und Funktionen der Architektur

-     Werkstattarbeit freie Angebote je nach Zeit

 

Schuljahrgang: 11

-     Realität und Abstraktion in der bildenden Kunst, Stellungnahmen zum Bildfindungsprozess

-     Bildanalyse, Zeichnerische Bildanalyse und ihre Auswertung

-     Werkstattarbeit: eigenständige Durchführung und Reflektion eines Projektes

 

Qualifikationsphase:

 

Jahrgang 12 EA Kurs, 1. Semester: Emotion in Motion

-     Untersuchung von Filmplakaten, die Montage als Prinzip des grafisch gestalteten Filmplakats im 20. und 21. Jh.

-     Grafische und malerische Gestaltung von Filmplakaten unter Einbezug abstrahierter Menschendarstellungen und Typografie

-     Untersuchung grundlegender ästhetischer Aspekte des Motion-Designs der 50er/60er Jahre mit dem Schwerpunkt grafischer Mittel im
      bewegten Bild

-     Entwicklung und Gestaltung von Storyboards unter Verwendung typisierter Figuren und ihrer Umgebung als Grundlage für Titelsequenzen

-     Herstellung animierte Filmtitelsequenzen

 

Jahrgang 12 EA Kurs, 2. Semester: Kommunikative Raumkonstruktionen

-     Untersuchung von Bildern von Innenräumen als Orte der Begegnung in der Malerei von der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

-     Gestaltung von Innenräumen als Orte der Begegnung mithilfe gegenständlicher und abstrahierender Darstellungsweisen malerisch, grafisch und in Mischtechnik auch nach Bild- und Textimpulsen

-     Untersuchung abstrakter Raumkonstruktionen in der Malerei des 20. Jahrhunderts (z.B. Proun)

-     Entwicklung und Gestaltung abstrakter Raumkonstruktionen zeichnerisch, malerisch, montierend und in Mischtechniken auch nach Bild- und Textimpulsen

 

Jahrgang 12 GA Kurs, 1. Semester: Emotion in Motion

-     Untersuchung von Filmplakaten, die Montage als Prinzip des grafisch gestalteten Filmplakats im 20. und 21. Jh.

-     Grafische und malerische Gestaltung von Filmplakaten unter Einbezug abstrahierter Menschendarstellungen und Typografie

 

Jahrgang 12 GA Kurs, 2. Semester: Kommunikative Raumkonstruktionen

-     Untersuchung von Bildern von Innenräumen als Orte der Begegnung in der Malerei von der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

-     Gestaltung von Innenräumen als Orte der Begegnung mithilfe gegenständlicher und abstrahierender Darstellungsweisen malerisch, grafisch und in Mischtechnik auch nach Bild- und Textimpulsen

 

Jahrgang 13 EA Kurs, 3. Semester: Emotion in Motion

-     Untersuchung von Filmplakaten, die Montage als Prinzip des grafisch gestalteten Filmplakats im 20. und 21. Jh.

-     Grafische und malerische Gestaltung von Filmplakaten unter Einbezug abstrahierter Menschendarstellungen und Typografie

-     Untersuchung grundlegender ästhetischer Aspekte des Motion-Designs 50er/60er Jahre mit dem Schwerpunt grafischer Mittel im bewegten Bild

-     Entwicklung und Gestaltung von Storyboards unter Verwendung typisierter Figuren und ihrer Umgebung als Grundlage für
      Titelsequenzen

 

Jahrgang 13 EA Kurs, 4. Semester: Prozesse im Bild und in der Gestaltung

-     Bildanalyse an ausgewählten Beispielen, Wiederholung verschiedener Vorgehensweisen

-     Strukturierung, Umsetzung, Optimierung  von Gestaltungsaufgaben und deren schriftliche Reflektion

 

Jahrgang 13 GA Kurs, 3. Semester: Emotion in Motion

-     Untersuchung von Filmplakaten, die Montage als Prinzip des grafisch gestalteten Filmplakats im 20. und 21. Jh.

-     Grafische und malerische Gestaltung von Filmplakaten unter Einbezug abstrahierter Menschendarstellungen und Typografie

 

Jahrgang 13 GA Kurs, 4. Semester: Kommunikative Raumkonstruktionen

-     Untersuchung von Bilder von Innenräumen als Orte der Begegnung in der Malerei von der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

-     Gestaltung von Innenräumen als Orte der Begegnung mithilfe gegenständlicher und abstrahierender Darstellungsweise malerisch, grafisch und in Mischtechnik auch nach Bild- und Textimpulsen


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken