Französisch ist eine Sprache von großer Regelhaftigkeit. Ihr Erlernen hat daher nicht nur einen praktischen Wert, sondern dient der INTELLEKTUELLEN SCHULUNG UND DER ENTWICKLUNG DER DENKFÄHIGKEIT. Sorgfältiges Arbeiten, Konzentration, Ausdauer, Gedächtnis und Kombinationsfähigkeit werden trainiert. Sie sind wichtig für Studium und Beruf.

Französisch ist DIE AM WEITESTEN VERBREITETE ZWEITSPRACHE DER WELT. In zahlreichen Staaten ist es Mutter-, Amts- und Verkehrssprache. Außer in Frankreich wird in der Schweiz, in Belgien, Luxemburg, Kanada und - infolge der Kolonialzeit - in vielen Ländern Afrikas Französisch gesprochen.

Französisch ist die SPRACHE DER DIPLOMATIE, d.h. wichtig für die Verständigung in internationalen Organisationen.

Französisch ist die SPRACHE EINER GROSSEN KULTURNATION, deren Leistungen die europäische Gesamtkultur entscheidend mitgeprägt haben. Auch heute ermöglicht die Kenntnis der französischen Sprache den direkten Zugang zu einer der interessantesten Literaturen der Welt, zu Theater, Film, Chansons, Philosophie und Kunst.

Französisch zu beherrschen ist im zusammenwachsenden Europa eine WICHTIGE QUALIFIKATION FÜR DAS BERUFSLEBEN. Denn: Die gute Nachbarschaft zwischen Deutschland und Frankreich bildet die Grundlage der europäischen Einigung. Frankreich ist mit Abstand der wichtigste Handelspartner der Bundesrepublik Deutschland, mit dem wir regelrecht vernetzt sind. Viele wissenschaftliche Institute, Behörden und Firmen beider Länder arbeiten eng zusammen und benötigen zweisprachige Mitarbeiter auf allen Ebenen.


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst