Schule geht normalerweise bis 1 Uhr mittags. Na gut, bei uns im 11. Jahrgang muss man sich schon mal bis Viertel vor 5, also bis zur 10. Stunde durchringen und konzentrieren. Dann ist die Luft aber auch raus und man möchte nur noch nach Hause und sich am liebsten gleich ins Bett legen.

In der Woche vom 13. bis 17. November 2017 wurde unsere Konzentrationsfähigkeit auf eine ganz neue und harte Probe gestellt. In dieser Woche fand nämlich im Fagus-Werk das alljährliche Manager Information Game (MIG) statt, an dem 7 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Alfelds zusammen mit anderen Schülern der Region teilnahmen. Das Manager Information Game ist ein wirtschaftsbasiertes Projekt, welches es interessierten Schülern des 11. Jahrgangs erlaubt, den Schulalltag für eine Woche zu verlassen und in das Leben eines Managers einzutauchen und dieses ein bisschen kennenzulernen, indem sie ein Unternehmen leiten.

Geschichtsfilm wird mit einem Dritten Preis ausgezeichnet

Nach ihrer Auszeichnung mit einem Landespreis gehören Ann-Marie Diederichs und Jana Klostermeyer (beide 11. Jahrgang) nun auch zu den Bundessiegern beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2016/17. Das Gymnasium Alfeld ist damit eine der sechs niedersächsischen Schulen, von denen ein Wettbewerbsbeitrag mit einem dieser insgesamt 50 Bundespreise ausgezeichnet worden ist.

Pinsel statt Füller, dröhnende Bohrer statt Stillarbeit und schmutzige Hosen statt sauberer Heftführung!

Das Gymnasium Alfeld hat sich in der Woche vom 14.08. - 18.08.2017 als Ort des lebenspraktischen Lernens gezeigt. Mit Ausnahme der Jahrgänge 6 und 12, die auf Schulfahrt waren, arbeiteten alle Lehrer und Schüler gemeinsam an vielfältigen Themen zur Verbesserung ihrer Schule.

Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst