Bryan Bliewert vom Gymnasium Alfeld unter den Stipendiaten

„Das sind 20 wunderbare junge Menschen“, eröffnete Prof. Dr. Roland Berger am 20. April die feierliche Vorstellung der 20 neuen niedersächsischen Stipendiaten des Deutschen Schülerstipendiums im Alten Rathaus in Hannover. Und auch für die Stiftung sei dies ein wichtiger Tag: „Wir“, so Berger, „möchten ihnen dabei helfen, einen wichtigen Schritt für ihre Zukunft zu tun, und ihre vielfältigen Vorstellungen von Zukunft unterstützen.“

Unter den 20 neuen Stipendiaten: Bryan Bliewert, 16, vom Gymnasium Alfeld.

Fünf Alfelder Gymnasiasten lösen erneut Probleme beim „Club Apollo 13“

„Die erste - wir hatten keine Lupe“, antwortet Alex Reimelt auf die Frage, welche der vier Aufgaben die schwerste gewesen sei. „Das sind so Sachen, die hat man zu Hause, aber weiß nicht wo“, ergänzt Niklas Rump.

Gemeinsam mit Bryan Bliewert, Ralf Schlothauer und Lennart Vorbeck haben die beiden Zehntklässler von Gymnasium Alfeld in diesem Schuljahr zum zweiten Mal am Wettbewerb „Club Apollo 13“ teilgenommen, einen sehr guten 8. Platz erreicht und sich damit im Abschlussranking im Vergleich zum letzten Jahr deutlich verbessert. Finanziell unterstützt wurde die Gruppe vom Verein der Eltern und Freunde des Gymnasiums

Insgesamt fast 160 Schülerinnen und Schüler aus 31 unterschiedlichen Schulen hatten sich für diesen norddeutschen Internetwettbewerb der Leibniz Universität Hannover angemeldet, der es gerade auch ländlichen Schulen erlaubt, am Förderprojekten des Teams uniKIK teilzunehmen.

Ende September 2015 hatte die Leibniz Universität den inzwischen 14. Wettbewerb gestartet, der in diesem Jahr unter dem Motto „Wie wir die Welt sehen“ stand. Dabei sollten in den folgenden fünf Monaten kreative Lösungen für insgesamt vier Aufgaben gefunden werden, die von Wissenschaftlern der verschiedenen Institute gestellt und korrigiert wurden.

„Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Schon seit 1979 fördert er junge Leute, die Spaß an fremden Sprachen und Kulturen haben. Mit dem Wettbewerb will [die Stiftung] Bildung & Begabung so viele sprachbegabte Jugendliche wie möglich identifizieren, motivieren und zur Leistungsspitze führen.
Mehr als 15.000 Sprachtalente gehen jedes Jahr ins Rennen um den Bundessieg. Die Teilnehmer können sich vorab entscheiden, ob sie ihr Sprachtalent SOLO oder im TEAM unter Beweis stellen wollen. Mitmachen lohnt sich: Den Siegern winken Stipendien, Geldpreise und Sprachreisen.“

  • Forschertag 2013

    Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und des Gymnasiums Alfeld versuchen gemeinsam, beim Forschertag 2013 aus (ungekochten) Makkaroni eine möglichst tragfähige Brücke zu konstruieren

  • JuniorAkademie Loccum

    Niklas präsentiert den Besuchern am letzten Tag der JuniorAkademie seine Ergebnisse. Niklas hat im Oktober 2012 eine Woche lang am Kurs „Veränderung von Landschaft und natürlicher Vielfalt durch den Energiehunger des Menschen“ teilgenommen.

Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken