Begabte Viert- und Fünfklässler konstruieren Murmelbahnen aus Papier

„Ach so! Genau wie ich es schon gerade gemacht hab. Ich hab schon mal ein bisschen vorausgedacht“, erkannte Jonas (10) aus der Grundschule Freden, nachdem ihn der Gymnasiast Jannis (11) auf die Bauanleitung hingewiesen hatte.

25 Viert- und Fünftklässler mühten sich am vergangenen Dienstag im Gymnasium Alfeld mit Schere, Klebstoff, Papier und Lineal, um eine Murmelbahn zu konstruieren. Hatten die Schülerinnen und Schüler vor zwei Jahren noch eine möglichst tragfähige Brücke aus ungekochten Makkaroni bauen sollen, standen sie beim diesjährigen zweiten Talentetag nun vor der Aufgabe, dass die Murmel möglichst lange auf der selbstgebauten Bahn unterwegs sein sollte.

 

Seit mehr als 10 Jahren arbeiten das Gymnasium Alfeld und die vier Grundschulen Bürgerschule, Dohnser Schule, Grundschule Föhrste und Grundschule Freden in einem Kooperationsverbund zusammen, um besonders begabte Schülerinnen und Schüler zu fördern. Dabei bieten die Schulen einzelnen Schülern verschiedene Extrastunden pro Woche an, motivieren sie für Wettbewerbe und empfehlen sie für Stipendien oder Akademien.

„Wir können ja die eine Bahn steiler machen und dann da die anderen nicht so, aber dass die Murmel erst einmal Schwung bekommt“, überlegte die 10-jährige Laura aus der Bürgerschule in ihrer Gruppe. In fünf gemischten Teams, in denen je ein Kind jeder Schule vertreten war, wetteiferten die Grundschüler und Gymnasiasten miteinander zwei Stunden lang um die langsamste Bahn, probierten den niedrigstmöglichen Neigungswinkel aus, experimentierten mit der Stabilität und schielten auch zu den anderen Gruppen. „Aber die gelbe Mannschaft ist auch ziemlich lahm“, konnte Viktoria vom Gymnasium anerkennend beobachten. Trotzdem hatte ihre Gruppe am Ende mit fast 16 Sekunden gewonnen, bevor dann zum Abschluss alle fünf Bahnen zu einem gemeinsamen großen Murmelturm übereinandergestellt wurden.

„Ich hätte selbst nicht gedacht, dass das so gut wird“, freute sich Ursula Kemmerer von der Dohnser Schule, die den gemeinsamen Alfelder Talentetag maßgeblich mit geplant und vorbereitet hatte. Und Nikolas aus der Grundschule Föhrste mochte ihr da nur zustimmen: „Das hat voll Bock gemacht!“


  • Forschertag 2013

    Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und des Gymnasiums Alfeld versuchen gemeinsam, beim Forschertag 2013 aus (ungekochten) Makkaroni eine möglichst tragfähige Brücke zu konstruieren

  • JuniorAkademie Loccum

    Niklas präsentiert den Besuchern am letzten Tag der JuniorAkademie seine Ergebnisse. Niklas hat im Oktober 2012 eine Woche lang am Kurs „Veränderung von Landschaft und natürlicher Vielfalt durch den Energiehunger des Menschen“ teilgenommen.

Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken