Bryan Bliewert vom Gymnasium Alfeld unter den Stipendiaten

„Das sind 20 wunderbare junge Menschen“, eröffnete Prof. Dr. Roland Berger am 20. April die feierliche Vorstellung der 20 neuen niedersächsischen Stipendiaten des Deutschen Schülerstipendiums im Alten Rathaus in Hannover. Und auch für die Stiftung sei dies ein wichtiger Tag: „Wir“, so Berger, „möchten ihnen dabei helfen, einen wichtigen Schritt für ihre Zukunft zu tun, und ihre vielfältigen Vorstellungen von Zukunft unterstützen.“

Unter den 20 neuen Stipendiaten: Bryan Bliewert, 16, vom Gymnasium Alfeld.

 

Seit 2008 hat die Roland Berger Stiftung bundesweit über 700 Deutsche Schülerstipendien vergeben. Gefördert werden engagierte, leistungsbereite Talente von der ersten Klasse bis zum Abitur, die einen ganz individuell auf ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit abgestimmten Förderplan erhalten. Jeder Stipendiat wird begleitet und unterstützt von einem der 400 ehrenamtlichen Mentoren, denen es nicht nur um Wissensvermittlung, sondern auch um die Vermittlung von Werten geht. „Je höher die Bildung, desto höher die Zustimmung zur Demokratie“, zitierte Prof. Dr. Berger eine Studie der Universität Leipzig und leitete für sich daraus ab: „Bildung ist auch für den Zusammenhalt einer Gesellschaft wichtig.“

Unterstützt durch die Continental AG wurden jetzt erstmals auch in Niedersachsen 20 Stipendien vergeben, und damit wurde die letzte Lücke auf der Landkarte geschlossen. Dr. Ariane Reinhart, Personalvorstand der Continental AG und selbst Mentorin, forderte die Stipendiaten auf der Feierstunde auf, an sich selbst zu glauben und versprach: „Wir sind die Wegbereiter für Euch!“.

Bryan Bliewert, der zur Zeit die 10. Klasse des Alfelder Gymnasiums besucht, hatte sich im November letzten Jahres in einem starken Bewerberfeld durchgesetzt und erlebte jetzt im edlen Festsaal des Alten Rathauses in Hannover den offiziellen Startschuss zu seinem Stipendium. Und er hat gleich die vom Stifter Prof. Dr. Berger geforderte Verantwortung übernommen: Gemeinsam mit der gleichaltrigen Joylin Ong vom Schiller-Gymnasium in Hannover moderierte Bryan, der auch zum Sprecher der Stipendiaten in Niedersachsen und Bremen gewählt worden war, während der Feierstunde eine kleine Talkrunde und befragte das Conti-Vorstandsmitglied Dr. Reinhart und den Initiator Prof. Dr. Berger nach deren Geheimrezept zum Erfolg: „Fleiß und Freunde an dem, was man tut“, erklärte letzterer sein Rezept, „tut, was Euch Spaß macht, und tut es ernsthaft.“


  • Forschertag 2013

    Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und des Gymnasiums Alfeld versuchen gemeinsam, beim Forschertag 2013 aus (ungekochten) Makkaroni eine möglichst tragfähige Brücke zu konstruieren

  • JuniorAkademie Loccum

    Niklas präsentiert den Besuchern am letzten Tag der JuniorAkademie seine Ergebnisse. Niklas hat im Oktober 2012 eine Woche lang am Kurs „Veränderung von Landschaft und natürlicher Vielfalt durch den Energiehunger des Menschen“ teilgenommen.

Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken