Mit einer guten spielerischen Leistung setzte sich die Handballmannschaft des Gymnasiums Alfeld im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ beim Bezirksvorentscheid in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2003 bis 2006) erfolgreich durch und qualifizierte sich mit einem 32:28-Sieg gegen das Gymnasium Lehrte für die nächste Runde, den Bezirksentscheid.

Der Bezirksvorentscheid in Lehrte, der ursprünglich als ein Turnier mit sechs Schulmannschaften geplant war, litt unter zahlreichen Absagen. Nachdem als letztes auch das CJD Elze kurzfristig zurückgezogen hatte, blieben mit dem gastgebenden Gymnasium Lehrte und dem Gymnasium Alfeld am Ende zwei Teams für ein Entscheidungsspiel mit einer Spielzeit von zweimal 25 Minuten.

Die 14- bis 16-jährigen Jungen vom Gymnasium Alfeld lagen in den Anfangsminuten schnell mit 1:3 im Rückstand, konnten aber immer den Anschluss halten und gingen zur Mitte der ersten Hälfte erstmals selbst in Führung. Mit einem immer stärker werdenden Torwart Ulrich Waje im Rücken, der mit hervorragenden Paraden mehrere Gegentore verhinderte, bauten die Alfelder ihren Vorsprung bis zur Pause auf 16:13 aus.

In der zweiten Halbzeit konnte das Alfelder Team, das von Trainer Jürgen Kloth betreut wurde, zwar zeitweilig auf bis zu fünf Tore wegziehen, musste dann aber den Gegner vom Gymnasium Lehrte auch immer wieder auf zwei Tore herankommen lassen. Am Ende sicherten sich die Alfelder Spieler in dem torreichen Spiel mit einem 32:28-Erfolg wie vor zwei Jahren die Qualifikation für den Bezirksentscheid.

Maßgeblich zum Erfolg trug mit einer hervorragenden Leistung der 16-jährige Lennard Spormann bei, der von der Spielmacher-Position aus allein zehn Tore zum Sieg beisteuerte. Von Halblinks erzielte ein sehr guter Bjarne Röker neun Treffer, während Roman Deinert, mit 14 Jahren der jüngste Spieler der Mannschaft, von Halbrechts auf glänzende acht Tore kam.

Nach den erfolgreichen Mädchen in der Wettkampfklasse IV konnte sich somit eine zweite Handballmannschaft des Gymnasiums Alfeld für den Bezirksentscheid bei „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizieren. Während die Mädchen ihr Bezirksfinale am 20. Februar mit einem Spiel gegen die Graf-Friedrich-Schule aus Diepholz in eigener Halle austragen, fahren die Jungen bereits am 18. Februar zum Bezirksentscheid nach Wunstorf, wo sie es mit der Humboldtschule Hannover, dem Schiller-Gymnasium aus Hameln und dem Gymnasium Bruchhausen-Vilsen zu tun bekommen.

 

Gymnasium Alfeld: Ingmar Bode, Roman Deinert (8 Tore), Jannes Koch (1), Lennart Lichomski, Jan Lürssen (2), Tom Possekel (2), Bjarne Röker (9), Jannik Schrader, Lennard Spormann (10), Florian Thiesemann, Ulrich Waje (TW).


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken