Die 11- bis 12-jährigen Mädchen des Gymnasiums Alfeld haben beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball wie im Vorjahr den ersten Platz beim Bezirksvorentscheid belegt und sich damit für die nächste Runde qualifiziert. Die Alfelder Mädchen setzten sich in eigener Halle in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2007 bis 2010) mit zwei deutlichen Siegen gegen die KGS Hemmingen und die Robert-Bosch-Gesamtschule aus Hildesheim durch, ohne selbst ein einziges Mal in Rückstand zu geraten. Im Februar darf die Mannschaft in einem Entscheidungsspiel voraussichtlich gegen das Gymnasium Sarstedt um den Einzug ins Landesfinale kämpfen.

 

Im wichtigen ersten Spiel gegen die KGS Hemmingen führten die Alfelderinnen bereits schnell mit 6:0, bevor die Gegnerinnen in der 7. Minute überhaupt zu ihrem ersten Tor kamen. Schon vor der deutlichen 10:1-Pausenführung wechselte Jamila Südekum, die die Mannschaft des Gymnasiums Alfeld trainiert hatte, munter durch, so dass alle Spielerinnen zu Einsatzzeiten und auch zu Torerfolgen kamen. Am Ende stand gegen die körperlich unterlegenen Spielerinnen aus Hemmingen ein hoher 18:2-Sieg zu Buche.

Im entscheidenden Spiel gegen die Robert-Bosch-Gesamtschule aus Hildesheim konnten sich die Alfelderinnen nach einer umkämpften Anfangsphase bis zur Mitte der ersten 15 Minuten zwar schon mit 6:1 absetzen, mussten dann aber zwei Gegentreffer hinnehmen und konnten beim 6:3 letztlich nur mit einer 3-Tore-Führung in die Pause gehen. Mit zunehmender Spielzeit machte sich aber die konditionelle Überlegenheit der Alfelder Mädchen bemerkbar, da die Hildesheimerinnen lediglich mit acht Spielerinnen angetreten waren. Zur Mitte der zweiten Hälfte führte die Mannschaft des Gymnasiums beim 11:4 denn auch bereits mit sieben Toren, bevor die Mädchen am Ende einen deutlichen 15:6-Erfolg bejubeln durften.

 

Wie im vergangen Jahr gewann die Mädchen-Mannschaft vom Gymnasium Alfeld den Bezirksvorentscheid und qualifizierte sich für die nächste Runde, in der es Mitte Februar um den Einzug ins Landesfinale geht. Das dann entscheidende Spiel gegen den Gewinner des zweiten Bezirksvorentscheids werden die Alfelderinnen voraussichtlich wieder in eigener Halle austragen können.

Bereits am 14. Januar aber werden die Jungen der Jahrgänge 2003 bis 2006 beim Bezirksvorentscheid in Lehrte ihr Glück versuchen.

 

Gymnasium Alfeld, WK IV Mädchen: Elsa Rosa Bahrenberg (4 Tor), Antonia Brinkmann, Hermine Bullach (1), Hanna Deutsch (3), Azra Dogu (1), Melis Hammutoglu (4), Amy Keck (1, TW), Pia Nimser (1), Milla Schade, Lena Wessel (7), Anastasia Zimmermann (11).


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken