Im Rahmen des Hospitationsprogrammes des Pädagogischen Austauschdienstes PAD nehmen deutsche Schulen regelmäßig ausländische Lehrkräfte auf. Diese lernen dabei das deutsche Schulsystem kennen und erhalten einen unmittelbaren Eindruck in die Berufswelt, die Lehrerausbildung und die Schulwirklichkeit ihres Gastlandes. Ebenfalls können auf dieser Ebene Kontakte geknüpft werden, die dann im Idealfall in einer Schulpartnerschaft mit gegenseitigem Austausch münden. Anfang November konnten wir Frau Paredes Thompson bei uns am Gymnasium begrüßen, die seitdem im Unterricht hospitiert, assistiert und bereits Lerngruppen eigenverantwortlich unterrichtet hat.

Durch ihre Vorstellung im Kollegium und im Kreis der erweiterten Schulleitung konnten auch wir einen Einblick in ihr Heimatland erhalten und hierbei das Schulsystem einer privaten Schule in Chile ein bisschen kennenlernen. Wir hoffen sehr, diesen Kontakt ausbauen zu können, um unseren Schülerinnen und Schülern einen Austausch nach Chile zu ermöglichen und im Gegenzug chilenische Schülerinnen und Schüler bei uns aufzunehmen. Dies wäre eine geeignete Ergänzung unseres Europaschul-Programmes und ein bereichernde Möglichkeit für unsere Schüler*innen, die Spanisch lernen, ihre Kenntnisse anzuwenden und auszubauen.

Im Folgenden stellt sich Frau Paredes Thompson persönlich vor.


Mein Name ist Laura Paredes Thompson. Ich komme aus Chile und bin Deutsch- und Englischlehrerin an einer deutschen Auslandschule in Concepción. Als Fremdsprachenlehrerin interessiere ich mich vor allem für  den interkulturellen Austausch durch berufliche Kontakte zu Sprachlehrern.

Das PAD-Hospitationsprogramm gab mir die Möglichkeit das Gymnasium Alfeld während eines dreiwöchigen Aufenthalt im November 2019 kennenzulernen, um neue Erfahrungen nicht nur in Bezug auf Methodik und Didaktik, sondern auch in anderen Bereichen der Schulentwicklung, zu sammeln. Darüber hinaus wohnte ich während der Hospitationszeit bei einer Gastfamilie, was den interkulturellen Austausch bereicherte.

Meine Erwartungen wurden vollkommen erfüllt und ich nehme viele Anregungen für den Unterricht und die Schulentwicklung mit. Ich bedanke mich ganz herzlich bei meiner Gastfamilie, dem Schulleitungsteam und den Kollegen, die mich herzlich betreut und mich von Beginn an integriert haben.


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken