Kannst du dir merken, dass der russische Ausdruck für „in der nächsten Woche“ folgendermaßen ausgesprochen wird: „na sledujuschej nedelje!“?

Beim Bundescup „Spielend Russisch lernen“ haben am 06.06.2019 in der schulinternen Runde auch diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in Klasse 6 Französisch oder Latein gewählt haben, die Chance erhalten, einen Schulvormittag lang russische Wörter und Sätze zu lernen. Dabei wurde um kleine Preise und den Einzug in die nächste Runde gespielt. Die Preise sind dankenswerterweise vom „Verein der Eltern du Freunde des Gymnasiums“ gestiftet worden.

Die Spielidee ist folgende: Jeweils zwei Schüler spielen im Tandem: Ein Partner lernt bzw. beherrscht Russisch, der andere hat keine Russischkenntnisse und auch keinerlei slawischen Hintergrund. In 3 Spielphasen lernen und beantworten die Teams abwechselnd Vokabeln und können so Punkte sammeln. Dabei wiederholen sich die Vokabeln ständig, sodass man nicht die ganze Zeit neue Wörter lernen muss.

An jenem Donnerstag haben sich in diesem Jahr leider nur 4 Teams aus den Jahrgängen 6-11 der Herausforderung gestellt und in zwei Ausscheidungsrunden einen Schulsieger ermittelt: Jannis Kosminski und Efecan Günes. Herzlichen Glückwunsch!

Jannis und Efecan werden nun im kommenden Schuljahr an der sogenannten Regionalen Runde teilnehmen und dabei um den Einzug ins Bundesfinale spielen. Viel Erfolg dafür!

Auch im nächsten Schuljahr wird der Wettbewerb wieder stattfinden, an dem im Prinzip (fast) alle Schüler teilnehmen können: Achtet im April/Mai 2020 einfach auf die entsprechende Werbung oder fragt Mitschülerinnen und Mitschüler, die bei uns Russisch lernen. Hoffentlich haben dann wieder mehr Leute Lust teilzunehmen!


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken