Am 18.12.2018 fand in der Sporthalle der CJD Christopherusschule in Elze der Kreisentscheid Hildesheim für die Sportart Tischtennis statt - das Gymnasium Alfeld trat in der ältesten Wettkampfklasse der Jungen (Geburtsjahrgänge 2002-2005) an.

Unser Team:

  1. Niklas Stolk
  2. Luca Borowski
  3. Ulrich Waje
  4. Ingmar Bode
  5. Lennart Wagener
  6. Oskar Plura
  7. Fabian Kesch (Ersatzspieler)

Weiterhin stand Kim Zeck unterstützend zur Seite. Betreut wurde das Team durch Herrn Krause.

Die Mannschaft bereitet sich seit Schuljahresbeginn wöchentlich auf den Kreisentscheid vor. Dabei werden sowohl Grundübungen und Schlagtechniken als auch Wettkampfregeln und taktische Spielzüge eingeübt, um eine möglichst gute Ausgangslage für die Wettkämpfe zu schaffen.

Der Wettkampftag in Elze startete sehr erfolgreich mit einem überzeugendem 5:1 gegen die Robert-Bosch-Gesamtschule aus Hildesheim. Nach circa 30 Minuten stand es bereits 4:0 für Alfeld. Zwei Doppel (Niklas Stolk/Luca Borowski und Ulrich Waje/Ingmar Bode) und Lennart Wagener und Oskar Plura trugen dazu bei. Nachdem Niklas sein Einzel gegen den Spitzenspieler der RBG-Schule knapp verlor, holte Luca den entscheidenden Punkt zum 5:1. Früh kristallisierte sich heraus, dass das Team aus Sarstedt ebenfalls um Platz 1 spielen wird, da es parallel überzeugend gegen das Andreanum Hildesheim gewann.

Nach einer kurzen Pause wurde bereits die nächste Partie aufgerufen; Alfeld gegen Sarstedt – möglichweise das vorentscheidende Duell. Die Spieler beider Mannschaften kennen sich aus dem Ligabetrieb, was für zusätzliche Motivation sorgte. Nach zwei sehr engen Doppelpartien stand es 1:1. Ulrich und Ingmar überzeugten hierbei und konnten den so wichtigen ersten Punkt erzielen. Lennart und Oskar überzeugten klar in ihren Einzeln, sodass der Zwischenstand 3:1 für Alfeld nach ungefähr 30 Minuten lautete. Im Anschluss spielten die jeweiligen Spitzenspieler der beiden Schulen gegeneinander. In zwei sehr engen und langen Partien musste das Gymnasium Alfeld beide Spiele abgegeben, sodass der Zwischenstand nicht enger hätte sein können – 3:3 nach über einer Stunde. Ulrich gab seine darauffolgende Partie gegen die Nummer 3 aus Sarstedt ab, sodass das Spiel von Ingmar Bode entscheidend war, ob es noch zu einem 4:4 Zwischenstand kommen würde und Alfeld somit noch die Chance auf ein 5:4 erhält. In einer sehr deutlichen Partie entschied Ingmar das Spiel für sich. Das Schlussdoppel (Lennart und Oskar) war von großem Engagement und Enthusiasmus der Zuschauer geprägt – beide Schulen feuerten an und beklatschten attraktive Ballwechsel. Nach einer unerwartet kurzen Partie (3:0) stand der Sieger fest – das Gymnasium Alfeld. Nach einem fairen Handshake aller Beteiligten gönnten sich beide Teams eine etwas längere Pause, um etwas Kraft für die abschließenden Partien zu bekommen.

Sollte die letzte Partie gegen das Andreanum Hildesheim gewonnen werden, steht das Gymnasium Alfeld als Gruppensieger fest und qualifiziert sich als einzige Mannschaft für den Bezirksentscheid in Hannover. Allen war klar, dass diese Partie somit sehr wichtig ist und die Mannschaft aus Hildesheim auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Die daraus resultierende Konzentration und teilweise spielerischer Überlegenheit ermöglichte einen 5:0 Sieg in weniger als 30 Minuten. Beide Doppel (Niklas/Luca und Ulrich/Ingmar), Lennart, Oskar und Niklas erzielten die notwendigen Punkte.

Der Tag in Elze ging somit sehr erfolgreich zu Ende; 3 Spiele mit 3 Siegen – eine tolle Bilanz! Wie auf dem Foto zu erkennen freute sich das Team sehr. Alle Beteiligten sind gespannt, wie sich die Teilnahme am Bezirksentscheid entwickeln wird. Eins ist jedoch klar – es muss weiter trainiert wird, da das Niveau in Hannover noch höher sein wird.


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst

Die Recken