Am 5. Februar 2018 blieb die Schule geschlossen, jedenfalls für die meisten Schülerinnen und Schüler. Nunmehr im dritten Durchgang fand, an die Zeugnisferien angehängt, die Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLf) statt. Zu dieser sind Schulen in Niedersachsen verpflichtet und dürfen dafür ein bis zwei Arbeitstage im Schuljahr nutzen.

Neu in diesem Jahr: Auch zwei Schüler aus dem Jahrgang 10 konnten, neben Kolleginnen und Kollegen, als Referenten gewonnen werden, um das Kollegium zu schulen.

Die Workshops erstreckten sich von Excel und Power Point bis hin zur Arbeit mit dem Activboard. Bis zum Mittag hatte das Kollegium die Möglichkeit, zwei Workshops zu belegen, bevor nach einer Pause in den einzelnen Fachgruppen zu den schulinternen Curricula gearbeitet wurde. Diese müssen für die neue Klasse 11 (Einführungsphase) komplett neu entwickelt und passende Lehrwerke müssen ausgewählt werden. Damit ist der Einstieg in die Oberstufe, beginnend mit Jahrgang 11, vorbereitet sind klare Festlegungen für die fachliche Arbeit getroffen. Schließlich ist dieser Jahrgang der erste G9-Jahrgang, der wieder die Sekundarstufe II mit den Jahrgängen 11 bis 13 besucht und nach neun gymnasialen Jahren das Abitur ablegt.


Wertevolle Schule

Europaschule

Förderung von Begabungen

Ökoprofit

 Freiwilligendienste im Sport

Defibrilator Sponsoren

Gesund Leben Lernen

Big Band

Ganztagsschule

Preisträgerschule Geschichtswettbewerb

Schulsanitätsdienst